Callanish

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mi., 13.04.2022 - 18:53

Callanish, die größte Steinformation der Megalithkultur auf den britischen Inseln, befindet sich auf den Äußeren Hebriden und zwar auf Lewis der Schwesterinsel von Harris. Callanish auch Calanais genannt, liegt bei Breasclete, wo bereits 12 von vermutlich 20 Steinsetzungen ausgegraben wurden. Bei diesen Konstruktionen handelt es sich vor allem um Steinreihen (Alignements) und Steinkreisen, die während der Jungsteinzeit - etwa 3000 v. Chr. - errichtet wurden. Bei den Steinkreisen werden sie auf einer Schautafel sogar bereits im Jahr 5000 v. Chr. verortet.

Die Hauptanlage Callanish 1 ist annähernd kreuzförmig in nord-südlicher Ausrichtung angelegt. Der Kreuzpunkt besteht aus einem Steinkreis mit einem zentralen Monolithen und einem kleinen Cairn oder Steinmännchen. Die Anlagen Callanish 2 bis 12 weisen individuelle Besonderheiten aus. Auch wenn diese Anlagen weniger bekannt als z.B. Stonehenge sind, so sind sie sehr beeindruckend und bei einer Reise zu den Äußeren Hebriden eine perfekte Gelegenheit, die Vielfalt der Baukonstruktionen der Megalithkultur kennen zu lernen.

 

Typ | Technik | Thema
Kontinent oder Ozean

 

Bild 1: Callanish - Megalithkultur auf den Äußeren Hebriden