Öland

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mi., 04.05.2022 - 19:44

Öland ist die zweitgrößte schwedische Insel und liegt in der Ostsee. Mit 137 km Länge und einer maximalen Breite von 16 km besitzt sie eine Fläche von etwa 1347 km². Die Insel ist seit 1972 mit der auf dem Festland gelegenen Stadt Kalmar durch die sechs Kilometer lange
 Ölandbrücke verbunden, die auch die längste Brücke Schwedens ist.
 Zwei Leuchttürme markieren die Enden von Öland - der Långe Erik im Norden und der Långe Jan an der Südspitze der Insel. Während im Norden die Klappersteinküste als besondere Küstenformation beeindruckt, sind es im Süden die vielen verschiedenen Vögel und Säugetierarten, die man zu Gesicht bekommt. Steigt man z.B. auf den Långe Jan, dann hat man von oben einen herrlichen Blick auf die Küste und auf eine Kolonie mit verschiedenen Robbenarten.
 Zwischen den beiden Leuchttürmen standen in früheren Zeiten rund 2000 Windmühlen. Heute sind noch rund 400 gut erhalten und prägen das architektonische Gesicht der Insel.
Ein Besichtigungshighlight ist sicher die Ruine des Schlosses Bergholm, mit schönen Ausblicken und informativen Ausstellungen - eine App gibt es kostenlos für Android/Apple, die an mehreren Stationen in der Ruine interessantes zu erzählen weiß (Kopfhörer nicht vergessen).

Typ | Technik | Thema
Kontinent oder Ozean
Land
Region

 

Bild 1: Leuchtturm der Långe Erik und die Klappersteineküste im Norden Ölands

 

Bild 2: Mühlen auf Öland

 

Bild 3: Das Gräberfeld von Gettlinge und die Schiffssetzung

...

 

Bild 4: Fischerhäuser an der längsten Brücke Schwedens von Kalmar nach Öland

 

Bild 5: Ruine des Schlosses von Borgholm

 

Bild 6: Leuchtturm im Süden der Långe Jan und die Robbenkolonie