Landschaft

Sonne im Nebel

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 01.04.2021 - 11:23

Manche Motive lassen sich nur schwer planen und es gehört etwas Glück dazu, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein. Schon länger stand das Projekt "Sonne im Nebel" auf der Projektliste und eher zufällig gelang eine schöne Fotoserie auf dem Weg von der Margarethenhöhe hoch zur Löwenburg im Siebengebirge.

Hochwasser zur Blauen Stunde

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mo., 22.03.2021 - 11:41

Der Blick über den Rhein auf das Westufer u.a. mit den Kranhäusern ist beeindruckend. Zur Blauen Stunde aber, sobald die Fenster der Büros erleuchtet sind und sich im Rhein widerspiegeln, erfährt diese Szenerie nochmals eine Steigerung. Entsprechende Bildkompositionen lassen sich allerdings nur optimal realisieren, wenn die Blaue Stunde vor Büroschluss stattfindet, da sonst die Büroräume nicht erleuchtet sind.

Die gewaltigen Naruto-Strudel

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 21.03.2021 - 17:37

Durch die Naruto-Enge zwischen den japanischen Inseln Shikoko und Awaji drückt der Tidenhub das Wasser mit bis zu 20 km/h - die drittschnellste Gezeitenströmung der Welt. So entstehen die gewaltigen Naruto-Strudel mit Durchmessern bis zu 20 Metern unter der rund 1,6 km lange Naruto-Brücke, die die Inseln verbindet.

Land

Der Milford Sound

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 28.02.2021 - 13:55

Der Milford Sound ist ein Fjord der Südinsel Neuseelands. Er gehört zum Fiordland National Park, der als Weltnaturerbe bei der UNESCO geführt wird. Bootstouren entlang der vielen Wasserfälle und durch die von spitzen Bergkegeln umsäumten Engen sind beeindruckend.

Die Bootsführer wecken dabei gerne die Assoziationen, man führe durch ein zahnbewehrtes Haifischmaul. Doch die Maori gaben dem Fjord eine andere Bedeutung. Sie nennen ihn Piopiotahi nach einem endemischen Singvogel, der allerdings bereits ausgestorben ist.

Land

Die Moeraki Boulders

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 28.02.2021 - 10:10

Als Moeraki Boulders werden eine große Zahl, kugelförmiger Felsen an der Koekohe Beach auf der Südinsel Neuseelands in der Nähe von Moeraki genannt. Die ungewöhnlich symmetrischen Formen haben zu Legenden geführt. So vermuten Maoris, dass die Kugeln Aalkörbe, Flaschenkürbisse und Süßkartoffeln vom Wrack des legendären Kanus Arai-te-uru seien.

Wir konnten die beeindruckenden Kugeln bei bestem Wetter fotografieren.

Land

Cefalu in Sizilien

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mo., 15.02.2021 - 17:48

Cefalu in der Provinz Palermo auf Sizilien ist ein hübsches kleines Städtchen am Meer, das vor allem vom Tourismus lebt. Die bunten Boote am Strand sind ein beliebtes Fotomotiv. Eine Wanderung auf den nahe gelegenen Berg bietet einen guten Ausgleich zu den engen Straßenschluchten und lockt mit schönen Aussichten auf das Städtchen.

Land

Thingvellir

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mi., 27.01.2021 - 14:24

Der Ort Þingvellir bzw. Thingvellir hat aus zweierlei Gründen eine besondere Bedeutung: Zum einen eine geologische, denn man befindet sich hier in einer Grabenbruchzone des Grenzbereichs zweier tektonischer Platten. Zum anderen tagte hier viele Jahrhunderte eines der ältesten Parlamente der Welt. Seit etwa dem Jahr 930 wurden in Thingvellir jährlich die traditionellen Versammlungen Althing abgehalten, die sowohl gesetzgeberische als auch gerichtliche Funktionen hatten.

Land

Der Gullfoss auf Island

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Di., 26.01.2021 - 12:36

Wenn der Fluss  Hvítá im Haukadalur über zwei Kaskaden in die Tiefe stürzt, hat er genug Energie gesammelt, um sich seinen Weg durch die anschließende Schlucht zu bahnen - ein Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht. Seit der Eiszeit fräst sich der Fluss nach seinen beiden Kaskaden jedes Jahr rund 25 cm tiefer in den Fels und die 2,5 km lange Schlucht ist mittlerweile 70 Meter tief.

Land

Naturschutzgebiet Beltringharder Koog

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Di., 24.11.2020 - 12:03

Die Felder rund um das Naturschutzgebiet Beltringharder Koog ziehen im Oktober spezielle Gäste an: Riesige Schwärme von Nonnengänsen verdunkeln dann den Himmel mit ihren schwarzen Silhouetten und verwandeln nach der Landung den Boden in schwarzweiße Gemälde fast im Stile des Pointilismus.

Friedrichstadt - Kleinholland in Nordfriesland

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 06.11.2020 - 19:31

Friedrichstadt wurde 1621 an der Mündung der Treene in die Eider in Nordfriesland gegründet. Um die Gewässer der Stadt in den Griff zu bekommen und eine schnelle Besiedlung zu realisieren, wurden im Deichbau kundige Holländer angeworben. Da die Christliche Glaubensgemeinschaft der Remonstranten zu dieser Zeit in Holland verfolgt wurde, siedelten sich viele Remonstranten in Friedrichstadt an, da ihnen hier der Herzog Friedrich III den Einwohnern Religionsfreiheit zusicherte.