Deutschland

Ruhrkultur - Zechenanlage Erin

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 22.09.2022 - 13:56

Grünliche Beleuchtung, der Name Erin - da mag man zwar noch nicht sofort an Irland denken aber man würde richtig liegen. Zum Ende des 19ten Jahrhunderts führte der irische Bergbauunternehmer Mulvany mehrere Grubenfelder im Gebiet Castrop zusammen und benannte das neue große Grubenfeld nach der Göttin Erin, deren Namen eine Form des gälischen Eire ist: Irland.