Straßenkunst in Portugal

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 23.11.2019 - 21:40

Portugal und der Ozean - das gehört zusammen und so findet man maritime Motive bei Werken der Streetart auch dann als passend, wenn sie auf Ruinen unter Hochspannungsleitungen erscheinen. Der hier als Aufmacher gewählte Fisch (leider ohne erkennbare Signatur) gehört in diese Kategorie und wir konnten dieses schöne Bild kurz vor einer Autobahnauffahrt in der Nähe von Aveiro betrachten.

Kitesurfing in Barra

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 17.11.2019 - 18:04
Portugals Norden hat in der Nähe von Aveiro beindruckende Strände zu bieten. Die flache weite Sandküste von Barra ist ideal für das Kitesurfing und bei guten Wetterbedingungen sieht man die Surfer über die Wellen fliegen. Die Stadt hat einen beeindruckenden Leuchtturm. Im nahegelegenen Ort Costa Nova geht es dann beschaulicher zu - die bunten Häuser der Nebenstraßen und die ebenso bunten aber gestreiften Häuser der Flaniermeile sind seit eh und je ein Anziehungspunkt für Touristen.

Die Kurilen - Archipel der 1000 Inseln

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 03.11.2019 - 09:28
Zwischen Kamtschatka und Hokkaido erstreckt sich der 1200 km lange "Archipel der 1000 Inseln" von Kamtschatka (Russland) bis Hokkaido (Japan): die Kurilen. Sie trennen das festlandseitig liegende Ochotskische Meer vom nördlichen Pazifik. Es sind etwa 30 größere und kleiner Inseln vulkanischen Ursprungs, die Ostasien zugerechnet werden. Auf ihnen leben etwa 18.000 Menschen. Die hohe Zahl aktiver Vulkane und die daraus resultierenden vielen Erdbeben, Schneestürme und Nebelschwaden der subarktischen Klimazone machen den Insulanern das Leben schwer - trotzdem gelten diese Inseln als die schönsten der Welt und man spürt bereits ihren Zauber beim Fotografieren aus der Ferne, wenn man Kunashiri im Nebel auftauchen sieht.

Leningrad 1991

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 02.11.2019 - 17:01

Leningrad, das heutige Sankt Petersburg, wird von der  Newa durchflossen, die von der Ladogasee in die Newabucht der Ostsee fließt. Die Stadt ist damals wir heute beeindruckend besonders die Eremitage an der Newa, eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.

Moskau Februar 1991 vor dem Augustputsch

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 02.11.2019 - 14:32

Der Zerfall der Sowjetunion verflief über mehrer Jahre der Desintegration der föderalen politischen Strukturen der UDSSR,  und führte mit der Unabhängigkeit der 15 sowjetischen Unionsrepubliken zwischen dem 11. März 1990 und dem 25. Dezember 1991 zu einen Neuanfang Russlands. Vor dem gescheiterten Augustputsch in Moskau 1991 waren wir zwischen Leningrad (bis September 1991, danach Sankt Petersburg) und Moskau unterwegs und sahen die Unruhe in den Gesichtern der Menschen.