Türkei 1999 - Das Erdbeben von Gölcük

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Di., 29.10.2019 - 16:47
Hagia Sophia

Am 16.08.1999 hielt ich einen Vortrag in Istanbul bei dem Unternehmen Telsim.  Am Nachmittag konnte ich noch einige Eindrücke von Istanbul sammeln z.B. von der bulgarisch-orthodoxe Kathedrale Sankt Stefan, die aus Metall gebaut wurde und natürlich von der Hagia Sophia ( Sophienkirche ), allerdings ließ mich der geplant frühe Rückflug am 17.08. bereits zeitig zu Bett gehen.

Doch die Nacht war kurz, gegen 3:00 Uhr in der Frühe gab es donnernde Geräusche, die Bilder im Hotelzimmer fielen von den Wänden und .. der Strom fiel aus und ich stand mittlerweile neben meinem Bett und nun auch noch völlig im Dunkeln ohne sofort zu begreifen, was eigentlich gerade geschah...

Zusammen mit flüchtenden Einheimischen gelangte ich - nur mit Birkenstock-Sandalen und Schlafanzug ausgestattet (auch das Handy war mittlerweile nutzlos geworden) in einen nahegelegenen kleinen Park und half dort bei der Versorgung von Verletzten.

Das Erdbeben von Gölcük ereignete sich am 17. August 1999 um 03:02 Uhr Ortszeit  in der Türkei. Das Erdbeben, dessen Epizentrum knapp 90 km südöstlich der Altstadt von Istanbul lag, erreichte fast die 8 auf der Richterskala und ließ in der Umgebung meines Hotels Häuser einstürzen.

Durch das Erdbeben starben in der Türkei über 18.000 Menschen und fast 50.000 wurden verletzt.

Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Istanbul 1999
Land