Peru

Taquile - Insel der strickenden Männer

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 08.12.2019 - 14:40
Taquile (Spanisch) oder Intika (Quechua) ist eine Insel im peruanischen Teil des Titicaca-Sees. Sie liegt etwa 45 km von der peruanischen Küstenstadt Puno entfernt. Die Insel ist etwa 5,5 km lang und bis zu 1,6 km breit. Der höchste Punkt liegt bei 4.050 m Höhe über dem Meeresspiegel. Die rund 1500 Einwohner sind in einer Genossenschaft organisiert und verzichten auf die Präsenz einer Polizeieinheit.
Land

Die schwimmenden Inseln der Urus

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 08.12.2019 - 11:37
Einige 100 der rund 2000 Urus leben noch auf den fast 50 schwimmenden Inseln auf der peruanischen Seite des Titicaca-Sees in der Nähe von Puno. Die Inseln bauen sie aus Totora-Schilf, das ihnen auch als Baumaterial für ihre Boote dient. Die Urus leben von der Fischerei und von dem Tourismus. Die kleinen Nachbauten ihrer "Drachenboote" aus Schilf haben wir gerne als Souvenirs gekauft und einen entsprechenden Obolus für die Fotografien entrichtet.
Land

Lima, Perus Hauptstadt

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mo., 25.11.2019 - 17:47

Der Name der Hauptstadt Perus hat indigene Wurzeln - er stammt evtl. vom Jaqaru-Wort lima ab, das „gelbe Blume“ bedeutet. Eine zweite Herkunftsvariante berücksichtigt hingegen das Quechua-Wort rimaq, das mit „Sprecher“ übersetzt werden könnte und das ebenso den Fluss von Lima, Río Rímac (Quechua: Rimaq), benennt.

Land