Hennef

Jupiter über Hennef

Rechts neben dem Saturn erscheint derzeit abends der strahlend helle Jupiter im Südenüber dem Horizont. Nach den Aufnahmen des Saturns sollte auch der Jupiter abgelichtet werden.

Das Ziel war, das riesige rote Wirbelsturmauge des Jupiters sichtbar zu machen - tja, das hat nun nicht funktioniert aber zumindest sieht man auf den Fotos, dass auch Jupiter keine Scheibe ist:-)

Saturn über Hennef

Kann man die Saturnringe mit einer Digitalkamera und einem Teleobjektiv fotografieren? Der Test mit einer Nikon D850 nebst Nikkor 200mm - 500mm plus 2fach Konverter zeigt das verblüffende Ergebnis. Doch wollen diese Bilder keine Konkurrenz zu Fotos werden, die mit einer speziellen Astroausrüstung aufgenommen werden.

Komet Neowise über Hennef

Der Komet C/2020 F3, Neowise, war über Hennef schwierig zu fotografieren. Dunst und Lichtverschmutzung vereitelten mehrere Versuche und auch die geplante schöne Bildkomposition mit Neowise über der Burg Blankenberg war  leider nicht realisierbar gewesen. Heute Nacht war es dann aber endlich soweit. Die gesunkenen Temperaturen hielten den Dunst über Hennef in Schach, der Himmel war relativ klar ...

Trailrunning in Zeiten der Corona

Alternativlauf im Hanfbachtal

Wer erinnert sich nicht gerne an den hervorragenden Roman "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" des Literaturnobelpreisträgers Gabriel García Márquez, ein Titel, der zwar gut zu diesem Beitrag passt, doch eine weit schrecklichere Situation beschreibt, als die, die wir auf Grund des Corona-Virus derzeit weltweit erleben.

Das schöne Hanfbachtal

Der Hanfbach entspringt in Rheinland-Pfalz als Irmerother Bach etwa 270 m ü. NHM und erhält seinen Namen nach dem Zusammenfluss mit dem Mendter Bach in Buchholz-Mendt. Nach fast 20 km fließt er auf einer Höhe von 66 m ü. NHM in Hennef in die Sieg und hat dann über 200 m an Höhe verloren. Dieser Höhenverlust erklärt dann auch seinen Wandel zu einem reißenden Gewässer nach heftigen Regenfällen, wenn dem Bach die vielen Seitenbäche zusätzlich Kraft und Masse verleihen.

Startrails über dem Hanfbachtal

In der Nähe von Bächen kann es feucht werden und das kann zu beschlagenen Optiken führen. Hier beschlug bei den letzten Aufnahmen die Frontlinse und erzeugte einen Nebeleffekt - mit anderen Worten - etwa 50 der 200 Aufnahmen waren aus diesem Grund unbrauchbar und auf weiteren dreißig zogen die Positionsleuchten der in Köln landenden Flugzeuge ihre "Flugzeugtrails".  Aber die restlichen Aufnahmen ließen sich noch für diesen "Hauch von Startrails" über dem Hanfbachtal verwenden. Leider ließ sich keine höhere ISO bzw.

Fototechnik: "Startrails"

Seit mehren Jahren beschäftigen wir uns mit der Aufnahme von Startrails oder Sternenspuren, also der vermeintlichen Bewegung der Sterne auf konzentischen Kreisbahnen um den Polarstern herum. Gäbe es keine technischen Einschränkungen bei handelsüblichen Kameras, so könnte man diese Sternenbewegung mit einer mehrstündigen Langzeitbelichtung einfangen und erhielte als Ergebnis eine Aufnahme, die eben Segmente dieser Kreise mit dem Polarstern im Mittelpunkt zeigte. In der Praxis funktioniert dies leider nicht  - Kamera-/Sensorfehler, Wolken, Flugzeuge etc.

Alleen in Infrarot

Die Birkenalleen in Hennef zwischen den Dörfern Söven und Westerhausen und auch die Platanen der Rheinpromenade von Mainz sind unabhängig von der Aufnahmetechnik prächtig anzuschauen. Mit der Infrarot-Aufnahmetechnik gelingt es, sie in ein skurriles "Licht" zu rücken - weiße Blätter an Birken? Weiße Blätter im Sommer? Fahrradfahrer im Hemd unter einem winterlichen Blätterdach?