Boquete

Braunschwanzamazilie in Boquete

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 28.03.2020 - 11:01

Die Braunschwanzamazilien haben wir an mehreren Orten in Panama beobachten können. Sie flitzen so schnell durch die Blüten, dass einem schwindelig werden könnte. Umso schwieriger ist es, sie abzulichten. Will man nicht auf den Schnappschuss hoffen, bleibt nur das Motto: Geduld. Hat man eine schöne Blüte gefunden, bei der auch der Hintergrund passt, dann heißt es Kamera einrichten, fokussieren und  ... warten und zwar darauf, dass auch eine wählerische Amazilie die ausgesuchte Blüte gleichermaßen attraktiv findet. Nach zwei Stunden war es dann endlich soweit.

Land

Quetzal - Vogel der Götter

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 28.03.2020 - 10:59

Der Quetzal gehört zu der Gattung der Trogone, von der wir noch eine weitere Art, den Bergtrogon,  in Panama fotografieren konnten. Die Vögel sind sehr farbenprächtig und der Quetzal hat noch zwei weitere Merkmale, die ihn außergewöhnlich erscheinen lassen. Zum einen besitzt er sehr lange Schwanzfedern. Diese machten ihn zum beliebten Jagdobjekt der präkolumbianischen Kulturen, deren Priester ihren Kopfschmuck mit den prächtigen Federn ausstatteten.

Land

Der Bergtrogon

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 28.03.2020 - 10:56

Trogone sind  farbenprächtige Vögeln und dennoch nur schwer im Blätterdach der Bäume auszumachen. Wir mußten lange den Urwald Panamas durchstreifen, bevor wir einen Bergtrogon zu Gesicht bekamen. Doch das Männchen zeigte Model-Qualitäten, so dass eine schöne Fotoserie bei dem "Shooting" entstand.

Land

Veilchenohrkolibris in Boquete

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 12.03.2020 - 18:43
Das Hochland von Boquete in Panama ist vulkanischen Ursprungs und erreicht eine Höhe bis zu 3000 Metern im Norden und bis zu 800 Metern im Süden. Hier verläuft der Quetzal-Trail , der zwei parallele Täler verbindet, in denen Bajo Boquete und Cerro Punta liegen. Nicht nur die beeindruckenden Quetzales sondern auch viele andere Bewohner des Nebelwaldes lassen sich auf der Wanderung über den Trail beobachten. Allerdings sind hier auch viele Wanderer unterwegs, die ggf. die scheuen Tiere verschrecken und wer das engelsgleiche Singen der Quetzales hören möchte, der sollte zudem bereits vor Sonnenaufgang an Ort und Stelle sein.
Land