Naturschutzgebiet Ålsjön

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mo., 20.06.2022 - 15:40

Auf der Tour durch Schweden im Jahr 2022 legten wir einen Stopp von zwei Nächten in Norrfly Herrgård, einer Villa am Golfclub Bollnäs ein, um u.a. das Naturschutgebiet Ålsjön aufzusuchen. Hier wollten wir Ohrentaucher fotografieren und waren überrascht, schon nach wenigen Metern auf den Wegen entlang der Seen ein prächtiges Paar vor die Linse zu bekommen. In Ålsjön gibt es auch Beobachtungstürme, von denen man einen guten Überblick über die Seen hat und viele Vögel zu Gesicht bekommt. Um auf die höchste Etage der Türme zu gelangen, darf man nicht übergewichtig sein, das Treppenhaus war sehr schmal. Oben, auf einem Beobachtungsturm angekommen, trafen wir zunächst einen älteren Schweden, der uns viel über das Naturschutgebiet Ålsjön erzählen konnte. Nach einiger Zeit gesellte sich ein weiterer Vogelliebhaber dazu, der aus Deutschland kam. Von diesem erhielten wir gute Tipps, wo wir in Norwegen die eher seltenen Odinshühnchen fotografieren könnten.

So sahen wir in kurzer Zeit nicht nur die geplanten Ohrentaucher sondern u.a. auch Seeadler, Rohrweihen, Kanadagänse, Reiherenten, Schellenten, Zwergsäger und als besonderes Highlight, einen Kranich, brütend auf einem Gelege mit 2 Eiern!

Ein Besuch dieses Naturschutzgebietes ist äußerst empfehlenswert.

Ordnung (Tiersystematik)
Art (Tiersystematik)
Kontinent oder Ozean
Land
Region

 

Bild 1: Naturschutzgebiet Ålsjön und unsere Unterkunft Golfklubb BOLLNÄS

 

Bild 2: Ohrentaucher (Podiceps auritus) im Naturschutzgebiet Ålsjön

 

Bild 3: Zwergsäger (Mergellus albellus)

...

Bild 4: Kanadagans (Branta canadensis) verjagd Graugans

 

Bild 5: Seeadler (Haliaeetus albicilla)

 

Bild 6: Kranich (Grus grus) über seinem Gelege mit 2 Eiern, im Flug und bei der Landung.

 

Videos

Videos: Die wilde Jagd der Reiherenten