Volbers Hünensteine - 1956 und 2021

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 31.03.2022 - 12:50

Bereist man die Groß- und Langgräber der Straße der Megalithkultur zwischen Osnabrück und Oldenburg, so gibt es bei Hüven im Emsland eine ganz besondere frühsteinzeitliche Konstruktion: Die Volbers Hünensteine (auch Hüven-Nord genannt mit der Sprockhoff-Nr. 842). Im Juni des Jahres 1956 wurden hier Lisa und Rudi fotografiert, die Eltern von Karin, die damals in Lahn wohnten. Wir haben die Fotos nachgestellt und die Gegenüberstellung zeigt dabei ebenso die Veränderungen der Hünensteine im Verlauf der letzten 65 Jahre.

Doch ist diese Zeitspanne gering verglichen mit dem Alter der Megalithanlage, die vermutlich bereits vor 5000 Jahre von der Trichterbecherkultur gebaut wurde.

Die Volbers Hünensteine findet man bei den Koordinaten: N52° 47′ 22,2″, E007° 33′ 18,4″

Typ | Technik | Thema
Kontinent oder Ozean
Region

 

Bild 1 Karin und Jürgen 2021 und Lisa und Rudi 1956 vor den Volbers Hünensteinen:

 

Bild 2: Volbers Hünensteine auch Hüven-Nord genannt mit der Sprockhoff-Nr. 842

 

Bild 3: Karin 2021 und ihre Mutter Lisa 1956 vor den Volbers Hünensteinen
Bild 4: Jürgen 2021 und sein Schwiegervater Rudi 1956 vor den Volbers Hünensteinen