Portugal

Langzeitbelichtungen am Rio Nava

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 19.04.2020 - 18:01
Durch die Pilgerstätte Santuario de Nossa Senhora da Abadia fließt der Rio Nava, dessen Zuflüsse mit ihren moosbedeckten Steinen wunderschöne Motive für Langzeitbelichtungen bieten. Doch war hier auch etwas Handarbeit notwendig, da der Herbst schon viele Spuren in Form verwelkter Blätter und Fallholz hinterlassen hatte. Da lohnte es sich, die schönen Moose frei zu legen, die sich sicher auch über dieses Fotoprojekt gefreut haben.
Land

Langzeitbelichtungen: "Ponte do Nava"

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 19.04.2020 - 16:40
Über einen beeindruckenden Kreuzweg geht es von dem ehemaligen Kameliterkloster und heutiger Pousada Mosteiro Amares zu der Pilgerstätte Santuario de Nossa Senhora da Abadia. Die schöne, zwischen Bergen gelegene Pilgerstätte zeigt auch die Ursprünge des Klosterbaus der Zisterzienser in Portugal. Von vielen Zuflüssen gespeist, entspringt hier der "Rio Nava" und die wirbelnden Gewässer mit ihren Moosbedeckten Steinen, die Wasserfälle oder auch eine Rundbrücke, die Ponte do Rio Nava, bieten sehr schöne Motive für Langzeitbelichtungen.
Land

Der Leuchtturm von Barra

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 27.12.2019 - 18:48

Der Leuchtturm Farol da Barra ist der höchste Portugals und zählt zu den Höchsten Europas. In Barra, wo neben alter Fischereikunst auch verschiedene Wassersportarten wie z.B. Kitesurfing ausgeübt werden können, erhebt sich der aus dem 19. Jahrhundert stammende Leuchtturm mehr als 60m über dem Meeresspiegel in die Höhe. Vor seiner Einweihung im Jahr 1893 wurden die Schiffe von dieser Gegend häufig getäuscht, da das Land in dem Gebiet sehr flach ist und fälschlicherweise den Eindruck großer Entfernung erweckt.

Land

Dinosaurier und Wallfahrer

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 06.12.2019 - 10:23

Das Cabo Espichel liegt am Ende der südwestlichen Landzunge der Halbinsel Setubál.  Seit 1430 gibt es am Cabo Espichel  einen Leuchtturm (modernisiert 1790),  den rot-weißen, 32 Meter hohen Turm des Farol do Cabo Espichel. Sein Licht reicht fast 50 km weit auf die See hinaus und hat schon manchen Seefahrer vor dem Kentern an diesem wilden Kap der Costa Azul bewahrt. Die Landschaft ist beeindruckend - der weiße Streifen der Brandung trennt die kargen Kreidefelsen von dem blaugrünen Ozean, auf dem die Sonne abends einen bronzefarbenen Streifen hinterläßt, bevor sie im Meer versinkt.

Land

Straßenkunst in Portugal

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 23.11.2019 - 21:40

Portugal und der Ozean - das gehört zusammen und so findet man maritime Motive bei Werken der Streetart auch dann als passend, wenn sie auf Ruinen unter Hochspannungsleitungen erscheinen. Der hier als Aufmacher gewählte Fisch (leider ohne erkennbare Signatur) gehört in diese Kategorie und wir konnten dieses schöne Bild kurz vor einer Autobahnauffahrt in der Nähe von Aveiro betrachten.

Land

Kitesurfing in Barra

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 17.11.2019 - 18:04
Portugals Norden hat in der Nähe von Aveiro beindruckende Strände zu bieten. Die flache weite Sandküste von Barra ist ideal für das Kitesurfing und bei guten Wetterbedingungen sieht man die Surfer über die Wellen fliegen. Die Stadt hat einen beeindruckenden Leuchtturm. Im nahegelegenen Ort Costa Nova geht es dann beschaulicher zu - die bunten Häuser der Nebenstraßen und die ebenso bunten aber gestreiften Häuser der Flaniermeile sind seit eh und je ein Anziehungspunkt für Touristen.
Land