Deutschland

Hologramme als Videos

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Sa., 26.09.2020 - 17:49

Besonders beeindruckend ist der dreidimensionale Effekt eines Hologramms, wenn sich der Betrachter bewegen kann und so das holografische Motiv von mehreren Seiten sieht. Fotografiert man Hologramme, so bildet man zwangsläufig nur einen Betrachtungswinkel ab und erhält lediglich einen zweidimensionalen Eindruck.

Für diesen Beitrag haben wir Hologramme auf einem Drehkörper montiert und bei Beleuchtung mit parallelem Licht langsam um die vertikale Achse rotieren lassen. Mit einer Nikon D850 wurde dabei das holografische Motiv als HD-Video aufgezeichnet.

Holografische Kunst im Rathaus Pulheim

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 17:49

Ende der 90er Jahre wurde das Holografie Museum von Matthias Lauk aufgelöst und seine rund 350 Exponate suchten neue Besitzer. Um holografische Kunst beurteilen zu können, darf der Blick nicht durch 3D-Animationen, stereoskopische Bilder oder simulierte pseudo-3D-Effekte mit rotgrün-orthogonal-Brillen verschleiert sein. Zu schnell erfolgt sonst die unbedachte Einschätzung des Unkundigen, man bewege sich auf dem Niveau von Souvenirartikeln.

Holografie Museum Lauk in Pulheim

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 16:18

Im Oktober 1982 veröffentlichte ich als Fachredakteur der "Idee - Das Magazin für Ingenieure" einen Artikel mit der Überschrift "Lasertechnologie - Durchbruch gelungen". Da eines meiner  Spezialgebiete im Studium an der Ruhruniversität in Bochum die Holografie war, sollte diese interessante wie zukunftsorientierte Technologie natürlich nicht fehlen. Um das weite Spektrum ihrer Einsatzgebiete z.B. in der zerstörungsfreien Materialprüfung etc. abzurunden, sollten auch die künstlerischen Aspekte der Holografie beleuchtet werden.

Regenbogen-Hologramme in der Kunst

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 14:54

Diese Beispiel zeigt schön den besonderen Effekt von Regenbogen-Hologrammen: Neigt man sie um die horizontale Achse, so durchläuft das Foto die Spektralfarben. Bewegt man sie um die vertikale Achse, so zeigen sie die Dreidimensionalität des aufgenommenen Objektes. Damit eröffnen sich viele Möglichkeiten für Kunstprojekte, da man mit diesem Verfahren nicht nur drei darstellbare Dimensionen sondern auch noch über Farben zur Gestaltung des Kunstobjekten verfügt.

Das Hologramm entstand 1978 am Lehrstuhl für Theoretische E.-Technik an der Ruhruniversität Bochum.

 

Weißlicht-Hologramme

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 13:48

Dieser Beitrag zeigt ein Weißlichthologramm, das mit einem Argon-Laser aufgenommen wurde. Bei der Betrachtung reicht eine Taschenlampe mit nahezu parallelen Licht.

Das Hologramm entstand 1978 am Lehrstuhl für Theoretische E.-Technik an der Ruhruniversität Bochum.

Holografie mit Argonlaser

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 13:28

Weißlicht-Hologramme werden zwar mit kohärentem Laserlicht erzeugt (hier ein Argonlaser), genügen aber geringeren Kohärenzbedingungen bei der Betrachtung. Die aufgenommenen Objekte zeigen sich im parallelen Licht, so dass hierbei auf Laser verzichtet werden kann. Damit eignen sie sich sehr gut für künstlerische Projekte.

Diese Testaufnahme wurde 1979 am Lehrstuhl für Theoretische E.-Technik der Ruhruniversität in Bochum aufgenommen.

Halbes Hologramm - ganze Information

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Fr., 25.09.2020 - 12:20

Steckt wirklich in jedem Splitter eines Hologramms die gesamte Information eines aufgenommenen Motivs? In diesem Beispiel soll uns eine zerbrochene Fotoplatte zeigen, ob wir das in ihr aufgenommene Weißlicht-Hologramm eines Hubschraubers wieder rekonstruieren können. Die Fotoplatte wurde wieder in 1-Gradschritten zur Referenzwelle (Fokussierter Strahl einer Leuchtdioden-Taschenlampe) für jedes einzelne Foto gedreht, so dass sich aus dem aufgenommenen Wellenfeld (Lichtamplitude und -phase) des Lasers mehrere Ansichten des dreidimensional vorliegenden Objektes betrachtet werden können.

Holografie an der Ruhruniversität in Bochum

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 24.09.2020 - 13:04

Während bei der Schwarzweiß-Fotografie die Intensität (Amplitude) des Lichtes aufgezeichnet wird, nutzt die Farbfotografie zusätzlich noch dessen Frequenz (Farbtöne). So werden zweidimensionale Abbilder unserer vierdimensionalen Welt erzeugt, die bei entsprechender Bildkomposition auch einen perspektivisch-räumlichen, dreidimensionalen Eindruck entstehen lassen können und über die Wahl und Darstellung eines geeigneten Motives auch den Eindruck einer zeitlichen Komponente zu erzeugen vermögen.

Regenbogen-Hologramme für Ausweise und Kunstprojekte

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Do., 24.09.2020 - 14:20

Regenbogen-Hologramme sind eine spezielle Art von Weißlicht-Hologrammen. Die Technik zur Erzeugung von Regenbogen-Hologrammen wurde 1968 von Dr. Stephen A. Benton entwickelt. Bei der Regenbogen-holographie werden ein horizontaler Spalt und/oder Zylinderlinsen verwendet, um die vertikale Parallaxe im Ausgabebild zu beseitigen. Dadurch wird die spektrale Unschärfe reduziert bei gleichzeitigem Erhalt der dritten Dimension in der Betrachtung.

Jupiter über Hennef

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mi., 05.08.2020 - 17:03

Rechts neben dem Saturn erscheint derzeit abends der strahlend helle Jupiter im Südenüber dem Horizont. Nach den Aufnahmen des Saturns sollte auch der Jupiter abgelichtet werden.

Das Ziel war, das riesige rote Wirbelsturmauge des Jupiters sichtbar zu machen - tja, das hat nun nicht funktioniert aber zumindest sieht man auf den Fotos, dass auch Jupiter keine Scheibe ist:-)