Langzeitbelichtung

Langzeitbelichtungen am Rio Nava

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 19.04.2020 - 18:01
Durch die Pilgerstätte Santuario de Nossa Senhora da Abadia fließt der Rio Nava, dessen Zuflüsse mit ihren moosbedeckten Steinen wunderschöne Motive für Langzeitbelichtungen bieten. Doch war hier auch etwas Handarbeit notwendig, da der Herbst schon viele Spuren in Form verwelkter Blätter und Fallholz hinterlassen hatte. Da lohnte es sich, die schönen Moose frei zu legen, die sich sicher auch über dieses Fotoprojekt gefreut haben.
Land

Langzeitbelichtungen: "Ponte do Nava"

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 19.04.2020 - 16:40
Über einen beeindruckenden Kreuzweg geht es von dem ehemaligen Kameliterkloster und heutiger Pousada Mosteiro Amares zu der Pilgerstätte Santuario de Nossa Senhora da Abadia. Die schöne, zwischen Bergen gelegene Pilgerstätte zeigt auch die Ursprünge des Klosterbaus der Zisterzienser in Portugal. Von vielen Zuflüssen gespeist, entspringt hier der "Rio Nava" und die wirbelnden Gewässer mit ihren Moosbedeckten Steinen, die Wasserfälle oder auch eine Rundbrücke, die Ponte do Rio Nava, bieten sehr schöne Motive für Langzeitbelichtungen.
Land

Langzeitbelichtungen in der Breitachklamm

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 19.04.2020 - 13:18
Nach der Gletscherschmelze zum Ende der Würm-Eiszeit schnitt sich im Laufe der letzten 10.000 Jahre die Breitach rund 150 Meter tief in das Gestein und schuf so die tiefste Felsenschlucht in Mitteleuropa: die Breitachklamm. Sie verläuft 2,5 km zwischen dem Ausgang des Kleinwalsertals bei Tiefenbach, einem Ortsteil der Gemeinde Oberstdorf in Deutschland und der Walserschanz in Österreich.

Fototechnik: "Langzeitbelichtungen"

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mi., 21.05.2014 - 13:33

Der älteste Leuchtturm (13. Jahrhundert) von Irland am Hook Head bot sich bei idealen Wetterbedingungen als Motiv an, um mit verschiedenen Filtern (grau und infrarot) unterschiedliche Aufnahmetechniken anzuwenden. Die nachfolgende Serie zeigt die unterschiedlichen Wirkungen und Anmutungen von HDR-Bildern, Infrarotaufnahmen und Langzeitbelichtungen. Die Aufnahmen wurden mit einer Nikon D800 und einem Nikkor 24.0-70.0 mm f/2.8 bei einer Brennweite von 24 mm erstellt.

Land