Blende f/8.0

Der Milford Sound

Der Milford Sound ist ein Fjord der Südinsel Neuseelands. Er gehört zum Fiordland National Park, der als Weltnaturerbe bei der UNESCO geführt wird. Bootstouren entlang der vielen Wasserfälle und durch die von spitzen Bergkegeln umsäumten Engen sind beeindruckend.

Die Bootsführer wecken dabei gerne die Assoziationen, man führe durch ein zahnbewehrtes Haifischmaul. Doch die Maori gaben dem Fjord eine andere Bedeutung. Sie nennen ihn Piopiotahi nach einem endemischen Singvogel, der allerdings bereits ausgestorben ist.

Land

Hochwasser zur Blauen Stunde

Der Blick über den Rhein auf das Westufer u.a. mit den Kranhäusern ist beeindruckend. Zur Blauen Stunde aber, sobald die Fenster der Büros erleuchtet sind und sich im Rhein widerspiegeln, erfährt diese Szenerie nochmals eine Steigerung. Entsprechende Bildkompositionen lassen sich allerdings nur optimal realisieren, wenn die Blaue Stunde vor Büroschluss stattfindet, da sonst die Büroräume nicht erleuchtet sind.

Thingvellir

Der Ort Þingvellir bzw. Thingvellir hat aus zweierlei Gründen eine besondere Bedeutung: Zum einen eine geologische, denn man befindet sich hier in einer Grabenbruchzone des Grenzbereichs zweier tektonischer Platten. Zum anderen tagte hier viele Jahrhunderte eines der ältesten Parlamente der Welt. Seit etwa dem Jahr 930 wurden in Thingvellir jährlich die traditionellen Versammlungen Althing abgehalten, die sowohl gesetzgeberische als auch gerichtliche Funktionen hatten.

Land

Schloss Willigrad am Schweriner See

Von 1945 bis zur Wendezeit war es aus politischen Gründen auf keiner Landkarte zu finden: Schloss Willigrad, das eher weniger bekannte aber umso schönere Bauwerk der mecklenburgischen Schlösserlandschaft. Um 1900 hatte Herzog Johann Albrecht zu Mecklenburg-Schwerin den eindrucksvollen Neurenaissancebau mit dem Architekten Albrecht Haupt geplant und am Steilufer des Schweriner Sees errichtet.

Friedrichstadt - Kleinholland in Nordfriesland

Friedrichstadt wurde 1621 an der Mündung der Treene in die Eider in Nordfriesland gegründet. Um die Gewässer der Stadt in den Griff zu bekommen und eine schnelle Besiedlung zu realisieren, wurden im Deichbau kundige Holländer angeworben. Da die Christliche Glaubensgemeinschaft der Remonstranten zu dieser Zeit in Holland verfolgt wurde, siedelten sich viele Remonstranten in Friedrichstadt an, da ihnen hier der Herzog Friedrich III den Einwohnern Religionsfreiheit zusicherte.

Leuchttürme und endlose Weiten

Den Westerhevener Leuchtturm kann man nur zu Fuß oder per Fahrrad erreichen. Er liegt rund 1 km vom Außendeich entfernt in Richtung See und ist dank seiner zwei symmetrischen Häuser zum beliebten Fotomotiv geworden.

Dieser Beitrag zeigt ihn vor allem vom Außendeich aus. Es bot sich an, verschiedene Brennweiten zu benutzen (Nikkor 24-70 mm/ f/2.8 und Nikkor 70-200mm f/2.8) und eine kleine Vergleichsserie zur Abbildungsgröße in Abhängigkeit von der Brennweite zu erstellen

Regenbogen-Hologramme in der Kunst

Diese Beispiel zeigt schön den besonderen Effekt von Regenbogen-Hologrammen: Neigt man sie um die horizontale Achse, so durchläuft das Foto die Spektralfarben. Bewegt man sie um die vertikale Achse, so zeigen sie die Dreidimensionalität des aufgenommenen Objektes. Damit eröffnen sich viele Möglichkeiten für Kunstprojekte, da man mit diesem Verfahren nicht nur drei darstellbare Dimensionen sondern auch noch über Farben zur Gestaltung des Kunstobjekten verfügt.

Das Hologramm entstand 1978 am Lehrstuhl für Theoretische E.-Technik an der Ruhruniversität Bochum.