Die Sonneninsel im Titicaca-See

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am So., 08.12.2019 - 12:58

Auch wenn sich die Sonne bei unserer Bootstour von Copacabana in Bolivien zur "Sonneninsel" rar machte, zu dem Ort zu reisen, auf dem einer der Legenden zufolge die Inka-Mythologie ihren Beginn verortet, war beeindruckend. Der Inca Garcilaso de la Vega beschreibt, dass auf der Sonneninsel die Geschwister Manqu Qhapaq und Mama Uqllu am Ritualstein Titiqaqa den Wassern des Titicaca-Sees entstiegen. Sie gelten als Adam und Eva der Inka-Kultur.

Als zivilisierte Helden hätten  sie den wilden, barbarischen Völkern die Kultur gebracht, wobei Manco Techniken des Ackerbaus und Mama Uqllu Spinnen und Weben einführte. Allerdings ist die Ausschmückung dieser Legende zweifelhaft, da die Kulturen im Altiplano bereits seit Jahrtausenden und vor Erscheinen der Inka hoch zivilisiert waren.

Land

...

Bild 1: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 2: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 3: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 4: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 5: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 6: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 7: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 8: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...

Bild 9: Die Sonneninsel im Titicaca-See

...