Bhutan - Land des Donnerdrachens

Gespeichert von Jürgen Tenckhoff am Mo., 21.09.2020 - 11:55

Reisen nach Bhutan bedürfen einer Menge Vorbereitung. So waren bei unserer Planung z.B. Fahrer, Guide und Zwangsumtausch in die einheimische Währung zu berücksichtigen. Nur Gruppen ab 4 Personen waren für die Einreise zugelassen und es war ein besonderer Glücksfall, dass wir die Erlaubnis erhielten, Bhutan ausnahmsweise zu zweit bereisen zu dürfen. So landeten wir nach Abwicklung aller Formalitäten mit der Drukair, der Royal Bhutan Airline, im Parotal, wo uns bereits Führer und Fahrer mit ihrem Landrover am Flughafen erwarteten.

Bereits im Parotal gibt es beeindruckende Dzongs, wie in Bhutan die Klöster der Buddhisten genannt werden.

Der Rinpung Dzong (Rinche Pung Dzong) bzw. Paro Dzong und die Nemi Zam Brücke, die über dem Parofluss zu ihm führt, ist ein besonders beeindruckende Festungskomplex im Parotal. Während des 17. und 18. Jahrhunderts war Paro Dzong eine wichtige Bastion für das Königreich Bhutan gegen Invasionen aus dem Norden. Der Dzong dient gleichzeitig als Kloster und Bezirksverwaltung und ist religiöses, militärisches, administratives und soziales Zentrum des Paro Distrikts. Einige Szenen des Films Little Buddha unter der Regie des italienischen Regisseurs Bernardo Bertolucci wurden in diesem Dzong gedreht.

Land

...

Bild 1:Das Parotal mit Flughafen

...

Bild 2: Der Rinpung Dzong und die Nemi Zam Brücke

...

Bild 3: Kind im Rinpung Dzong

...

Bild 4: Hauptstraße in Paro

...

Bild 5: Feuerwehrauto in Paro

...

Bild 6: Bhutanesische Männer in Paro

...

Bild 7: Zu Besuch bei einer Bhutanesichen Familie

...

...